KARSTEN TROYKE

Home Termine Galerie CDs Media Programme Kontakt Vita Links News English

Remember Josh

Impressum

 

 

 

Nächste Veranstaltungen - upcoming events:

 

 

 

 

 

Do, 28.9,2017, Berlin, Galerie 100, 19.00 Uhr
Karsten Troyke
& El Alemán LIEDER DER WELT 

Troyke singt die Lieder der Welt mit seiner markant rauen Stimme, mal melancholisch, mal humorvoll, sehnsüchtig oder verzweifelt, er spielt mit ambivalenten Gefühlslagen und schwierigen Texten. Er kann Beklemmendes mit Leichtigkeit vortragen und sein Humor kann zu Tränen rühren.
An diesem Abend an seiner Seite: Jens-Peter Kruse mit seiner guitarra espanola.

 

 

 

 

 

 

 

 

Galerie 100
Konrad-Wolf-Str. 99, 13055 Berlin, Telefon: 030 9711103

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fr, 29.9.2017, Gardelegen, Bibliothek, 19:30 Uhr

Karsten Troyke & Suzanna
Volkslieder, Chansons und Gassenhauer
mit Pianist Götz Lindenberg
 

Er ist charismatisch, schalkhaft, unverwechselbar – Karsten Troyke aus Berlin. Seit 1982 steht der Mann mit der rostigen rauen Stimme auf der Bühne und spätestens seit den 90er Jahren gilt er als der bedeutendste Interpret des jiddischen Lieds in Europa. Er singt Chansons von Georg Kreisler, Lieder nach Texten von Selma Meerbaum-Eisinger, jiddische Volkslieder und Evergreens – mal melancholisch und voller Sehnsucht, mal humorvoll, mal verzweifelt.

Suzanna singt russische Romanzen und Romalieder, aber auch Chansons u.a. von Hugo Wiener, Friedrich Hollaender, Edith Piaf u.a. In eigenwilligem Durcheinander tragen sie nur s c h e i n b a r gefällige Melodien mit v e r m e i n t l i c h unpolitischen Texten vor - "geschmacklose Lieder" mit Schockwirkung und "Schlager-Feeling".

 

 

Stadt-, Kreis- und Gymnasialbibliothek Gardelegen
39638 Hansestadt Gardelegen
Im Schlüsselkorb 16
Telefon: 03907 / 7020
Email: bibliothek.gardelegen@t-online.de

 

Veranstaltungsort: Foyer der Bibliothek
 

 

 

 

 

 

 

 

Do, 5.10.2017, Berlin, Ballhaus Berlin, 20:00, Einlass 19:00 Uhr


EIN ABEND MIT Karsten Troyke & Trio SCHO & Jan Hermerschmidt
Theater-Lieder, Folksongs, Jazz – nicht nur auf Jiddisch -

 

KARSTEN TROYKE
Seit den frühen 1980er Jahren ist er auf der Bühne
, wirkte in Hörspielen mit, arbeitete als Synchronsprecher und war in sehr unterschiedlichen Bühnenstücken zu sehen. Als ein Botschafter des Jiddischen Liedes bereiste er seit 1989 eine Reihe von Ländern, u.a. Polen, Frankreich, Belgien, Norwegen, Dänemark, Australien, Israel, USA, Kroatien, Schweden.
Troyke wird vor allem nachgesagt, daß er mit den schwierigsten Texten und ambivalenten Gefühlslagen spielen kann als Entertainer, sehr differnzierte Ausdrucksformen nutzt und man nie genau weiß, wie ernst oder ironisch er einen Text nimmt. Beklemmendes kann er mit Leichtigkeit bringen und Humor kann zu Tränen rühren.

 

TRIO SCHO

Die Präsenz russischer Musik ist seit den 1990er Jahren charakteristisch für bestimmte Stadtteile Berlins (z. B. Prenzlauer Berg), in denen die Immigration von Menschen aus der einstigen Sowjetunion auch zu einer Integration geführt hat. Das Trio Scho steht mit seinen zahlreichen Projekten wie kaum eine andere Gruppe hierfür... (wikipedia)

Gennadij Desatnik ( Violine, Gitarre, Gesang)
Valery Khoryshman (Akkordeon, Gesang)
Alexander Franz (Kontrabass, Gesang

 

JAN HERMERSCHMIDT

...ist ein einzigartiger Musiker und Klarinettist. Er beherrscht mögliche und unmögliche Stilistiken und bleibt doch er selbst. Ob Hermerschmidt Klesmer, Klassik, Jazz, Avantgarde...beseelt und virtuos auf allen möglichen Klarinetten spielt, immer ist sein individueller Einfluß auf die gerade entstehende Musik zu fühlen und macht sie so zu einem einzigartigen Erlebnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chausseestraße 102

10115 Berlin

Plätze reservieren unter: +49 30 2827575

 

 

 

 

 

 

 

 

So und Mo, 8.+9.10.2017, Berlin, Theater unterm Dach, 20:00 Uhr

 

Miriam Sachs & Karsten Troyke

- szenische Lesung -

REISE NACH JERUSALEM oder 141 TAGE WARTEN AUF GRÜNSTEIN

von Miriam Sachs

 

Pressestimmen:
»… eine charmante Liebesgeschichte und eine unkonventionelle Annäherung an das Judentum.«
Aviva, Berlin Bücher Tipp
»… eine ermutigende Entwicklungsgeschichte, verpackt in Alltagsbeobachtungen, Stimmungsfetzen, in Liebeskummer und Hoffnungen auf ein anderes Leben.«
Lesart
»Miriam Sachs kann alles: Geschichten schreiben, zeichnen und erzählen.«
Berliner Literaturkritik

erschienen bei Edition Nautilus
 


 

THEATER UNTERM DACH, Danziger Straße 101 / Haus 103, 10405 Berlin

E-Mail theateruntermdach(at)gmail.com

 

 

 

 

 


So, 15.10. Halle (Saale), Löwengebäude, 18:00 Uhr

Konzert mit Sharon Brauner, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger & Harry Ermer
mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden

Löwengebäude

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Universitätsplatz 11, 06108 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 23311-0
E-Mail: kontakt@jghalle.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Di, 17.10.2017 Petershagen b. Minden, Alte Synagoge, 19:00

Eine Veranstaltung des "Child Survivors Deutschland e.V."

 

Karsten Troyke & Daniel Weltlinger Jiddische Lieder

Troyke sagt: Seit 1988 habe ich die meisten dieser Lieder mit Götz Lindenberg auf Bühnen gebracht, mit Daniels Geigenspiel kam nun der "missing link" - jetzt erst wußte ich: so hat es all die Jahre immer klingen sollen. Wir spielen und singen, als wären wir miteinander aufgewachsen. Dabei liegen Sydney und Berlin so weit entfernt voneinander!

Außer den Volks- und Cabaretliedern erklingen auch solche Lieder in deutscher Sprache von Georg Kreisler, Nachdichtungen, sowie

Sara Bialas-Tenenbergs "Jidische Fargesene Lider"

Wir freuen uns, Sara als Gast begrüßen zu dürfen!

Sara Sliwka was still a child, 13 years old, when she was taken away from home by German soldiers and dragged to a camp. Home underwent terrible changes - at that time it meant the ghetto. Her few memories from the time before that are bound up with songs: "Brinnele", "Dus Äppele", "Effn Hantchele", "Surele"...

hier weiterlesen: http://www.hagalil.com/jidish/klezmer/troyke/english.htm

Fotos: Jens-Peter Kruse, frei
 

Adresse:

Goebenstraße 5, 32469 Petershagen

Kontakt: Andrew W. Hilkowitz, Telefon +49 7231 64842

 

 

 

 



22.10. Speyer

Konzert mit Sharon Brauner, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger & Harry Ermer
mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden

Adresse und Uhrzeit folgt

 

 

 



29.10. Würzburg

Konzert mit Sharon Brauner, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger & Harry Ermer
mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden

Adresse und Uhrzeit folgt

 

 

 

 

 

 

Mo, 30.10.2017, Borgsdorf b. Berlin, Weißer Hirsch, 19:00 Uhr

Nordbahngemeinden mit Courage e.V.

Bettina Wegner & Karsten Troyke singen zum 10.Jubiäum dieses Vereines.

 

Nordbahngemeinden mit Courage e.V. (NmC) steht für ein Gemeinwesen im Sinne des Artikels 1 des Grundgesetzes. Eine demokratische Gesellschaft braucht Vielfalt und die Fähigkeit diese Verschiedenheiten zu verhandeln und auszuhalten, um uns allen ein freies Leben zu ermöglichen. Wir wollen in diesen gesellschaftlichen Diskursen Impulse für einen lebendigen und gleichberechtigten Dialog setzen. Wir zeigen im öffentlichen Raum Gesicht und vertreten pluralistische Werte. Wir widersprechen insbesondere diskriminierenden und rassistischen Positionen. Nicht zuletzt unterstützen wir unsere neuen Mitbürger*innen und all jene zivilgesellschaftlichen Unterstützer*innen, die eine Willkommenskultur in unseren Nordbahngemeinden aktiv mitgestalten.

 

 

Adresse:

Weisser Hirsch
Friedensallee 2
16556 Borgsdorf

Verein:

Telefon: 0179 9328878

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

Sa, 4.11.2017 Saarbrücken, Theater im Viertel, 19:30

 

Miriam Sachs & Karsten Troyke

- szenische Lesung -

REISE NACH JERUSALEM oder 141 TAGE WARTEN AUF GRÜNSTEIN

von Miriam Sachs

 

Pressestimmen:
»… eine charmante Liebesgeschichte und eine unkonventionelle Annäherung an das Judentum.«
Aviva, Berlin Bücher Tipp
»… eine ermutigende Entwicklungsgeschichte, verpackt in Alltagsbeobachtungen, Stimmungsfetzen, in Liebeskummer und Hoffnungen auf ein anderes Leben.«
Lesart
»Miriam Sachs kann alles: Geschichten schreiben, zeichnen und erzählen.«
Berliner Literaturkritik

erschienen bei Edition Nautilus
 


 

Theater im Viertel–Studiotheater e.V.
Landwehrplatz 2 · 66111 Saarbrücken
0681-390 46 02 · info@dastiv.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, 5.11.2017, Berlin, Renaissance Theater, 20:00 Uhr

Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Berlin 2017

Lerne Lachen ohne zu weinen


- Jüdischer Humor und Musik -
"Gott lacht mit seinen Geschöpfen, nicht über seine Geschöpfe" so steht es im Talmud. Und Paul Spiegel, der 2006 verstorbene Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, schrieb einst: "Jüdischer Humor war und ist die schönste Waffe einer Minderheit, denn Humor tötet nicht".

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen.

mit Katharina Thalbach, Sharon Brauner, Nadine Schori, Boris Aljinovic, Walter Kreye, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger, Harry Ermer, Philip Schmitt.

 

 

Renaissance-Theater Berlin
Knesebeckstraße 100
10623 Berlin

Kartentelefon: +49 (0)30 3124202

oder hier klicken

 

 

 

 

 

 

 

Mo, 6.11.2017, Berlin, Wintergarten, 20:00 Uhr

Berlin feiert Leonard Cohen
Im Rahmen der 30. Jüdischen Kulturtage 2017

Mit Meret Becker, Thomas Thieme, Katharine Mehrling, Mrs. Greenbird, Manfred Maurenbrecher, Max Prosa, Denis Fischer, Cäthe, Karsten Troyke & Suzanna, Jan Preuß und Marianne Rosenberg, Moderation: Misha Schoeneberg

 

Wir kommen zusammen mit Daniel Weltlinger, Micha Jach & El Alemán!

 

 

Wintergarten Varieté
Potsdamer Straße 96
10785 Berlin

info(at)wintergarten-berlin.de
Tickethotline: 030 588 433

 

 

 

 

 

 

Di, 7.11.2017, Berlin, Wabe Berlin, 20:00 Uhr

Bettina Wegner & Karsten Troyke singen, begleitet von dem Giarristen El Aleman

 

Am 4.11.2017 ist sie 70 Jahr alt - ein Schuber mit 5 CDs erscheint und sie singt vieles davon!

Die bekannte Liedermacherin und der Sänger-Schauspieler lassen Zeugnisse einer Liedkultur aufleben, die selten geworden ist. Nicht „cool sein“, sondern sich zeigen, nicht „Spaß haben wollen“ als Ausdruck von Resignation, sondern offenes Lachen und Fragen in Liedern.
Bettina Wegner, mit Berliner Charme („Ick probier et einfach mal“) und mit der Sensibilität für die sie steht, lässt die verschiedenen Facetten von Melancholie, eine latent spürbare Aggressivität berühren. Das zornige Crescendo, durch kräftiges Stimmen-Vibrato noch gesteigert, wird gebrochen durch lockere und gar ironische Moderation, der eine selbstverständliche Menschenliebe zugrunde liegt.
Karsten Troyke weiß einen ganz anders differenzierten Ton anzuschlagen, selbst bei beklemmender Thematik gelingt es ihm noch, das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken zu verbinden. Seine Stimme wirkt zwar weniger „schön“, aber nicht minder eindringlich und hat eine erstaunliche Wandlungsfähigkeit.
Beide sind einer Art des Singens verpflichtet, die zunächst schöne Lieder, auch Volkslieder präsentiert, aber durch die politischen Umstände gleichsam dazu gezwungen wird, politische Lieder zu bringen.

Eintritt: 20,- €, erm.: 15,- €

 


Foto: Lutz Baumann, Dietmar Meixner

Adresse:

Danziger Straße 101
10405 Berlin
+49 30 90295 3850
Email: info@wabe-berlin.de
 

Kartenbestellung per Mail oder Telefon bis 18.00 Uhr am Veranstaltungstag! Ihre Bestellung wird aufgenommen, aber nicht beantwortet.
Ihre Karten liegen garantiert am jeweiligen Veranstaltungstag an der Abendkasse.

 

 

 

 

 

 

 

12.11. Bamberg

Konzert mit Sharon Brauner, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger & Harry Ermer
mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden

Adresse und Uhrzeit folgt

 

 

 

 

Mi, 15.11.2017, Österreich, Wien, Ehrbar Saal, 20:00 Uhr
Klezmore Festival

Bettina Wegner & Karsten Troyke im Konzert
Gitarre: El Alemán

Bettina Wegner gilt spätestens seit den 80er Jahren als DIE deutschsprachige Liedermacherin. Ihr Lied "Kinder" (Sind so kleine Hände) oder die Veranstaltungsreihen "Eintopp" und "Kramladen" sind genau so unvergessen wie Ihre gemeinsamen Konzerte und Tourneen mit Joan Baez, Angelo Branduardi, Susan Vega, Georg Danzer, Konstantin Wecker und Ludwig Hirsch. Nachdem sie im Jahr 2007 ihren Abschied von Beruf und Tournee-Leben gegeben hat, sind ihre Konzerte seltene Ereignisse geworden. Sie singt immer noch gern und mit dem Singen wird sie niemals aufhören (können).
Nicht "cool sein", sondern sich zeigen, nicht "Spaß haben wollen" als Ausdruck von Resignation, sondern offenes Lachen und Fragen in Liedern. Bettina, mit Berliner Charme ("Ick probier' 'et einfach mal") und mit der Sensibilität, für die sie steht, läßt die verschiedenen Facetten von Melancholie, eine latent spürbare Aggressivität berühren. Das zornige Crescendo, durch kräftiges Stimmen-Vibrato noch gesteigert, wird gebrochen durch lockere und sogar selbstironische Moderation, der eine selbstverständliche Menschenliebe zugrunde liegt.
Karsten Troyke, der vor allem als Interpret jiddischer Lieder einen Namen hat, weiß einen ganz anders differenzierten Ton anzuschlagen, selbst bei beklemmender Thematik gelingt es ihm noch, das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken zu verbinden. Seine Stimme wirkt zwar weniger "schön", aber nicht minder eindringlich, und hat eine erstaunliche Wandlungsfähigkeit.
Jens-Peter Kruse spielte bereits im Alter von 14 Jahren in der Begleitband des Folklore-Ensembles "Fritz-Reuter" Gitarre. Mit 17 Jahren folgte eine Ausbildung auf der klassischen Gitarre, gleichzeitig spielte er in seiner ersten eigenen Rockband E-Gitarre. Er arbeitete dann als Bühnenmusiker und Komponist am Theater Anklam, gründete später das Puppenmusiktheater "Zauberton". Seit 2008 widmet er sich in seinen Solo-Programman besonders der spanischen Gipsy-Musik, es wurde der Bühnenname "El Alemán" kreiert. Es folgten Auftritt im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, in Paris, auf Mallorca.... Zusätzlich arbeitet er aber weiter als Komponist, Puppenspieler und Begleitgitarrist bei verschiedenen Musikprojekten, z.B. mit Bettina Wegner, Karsten Troyke, Suzanna und Eva Maria Hagen.

Außer den bekannten und neueren Liedern Bettina Wegners sind gemeinsam geschriebene Lieder, Chansons, sowie Lieder in jiddischer Sprache in diesem Programm zu erleben.
Foto: Lutz Baumann, Dietmar Meixner, Miriam Pfeiffer

 

Ehrbar Saal
Mühlgasse 30
1040 Wien
Telefon: +43 676 512 91 04

Tickets: http://tickets.klezmore-vienna.at/at/bettina-wegner-karsten-troyke-jens-peter-kruse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sa, 18.11.2017 Berlin, Café Sibylle, 20:00 Uhr

Karola Nitsch CD-Release

Am Küchentisch live, aber in hoher Klangqualität, aufgenommen und alles gesungen, was sie liebt. Musikalisch dabei waren: El Alemán, Daniel Weltlinger, Miron Nitsch, Karsten Troyke.

 

Die CD wird präsentiert und alles - und noch mehr - nocheinmal gesungen in dem herrlichen Café Sibylle! Musikalisch dabei: El Alemán, Daniel Weltlinger, Miron Nitsch, Karsten Troyke.

Café Sibylle
Karl-Marx-Allee 72 - 10243 Berlin

Telefon 030 - 29 35 22 03
E-Mail info@cafe-sibylle.de

 

 

 



19.11. Duisburg

Konzert mit Sharon Brauner, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger & Harry Ermer
mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden

Adresse und Uhrzeit folgt

 

 

 

 

Do, Fr, Sa 23.-25.11.2017, Berlin, Theater unterm Dach, 20:00 Uhr

Die Saat von Gustav Regler

aus dem Gustav-Regler-Projekt von Miriam Sachs

nach einem Kapitel aus Gustav Reglers Roman
 

Ein dialogischer Zweikampf um das Thema Krieg...
...Glauben, Glaubenskriege und Ideale – und deren Perversion durch Politik und Wirtschaft.

Der spätere Bauernkriegs-Rebell Joß Fritz (Leo Solter ) ist eigentlich auf der Flucht, und landet – traumatisiert vom mißlungenen ersten Versuch eines Aufstandes – im Puff. Dort trifft er auf Martin  (Karsten Troyke), der Joß das Leben rettet und zur Flucht verlhilft – in einen neuen Krieg.

Gustav Reglers Roman DIE SAAT spielt im Mittelalter, wurde 1934 geschrieben im Exil und ist von überraschender Aktualität: zuweilen schlagen sich die beiden Protagonisten, der Idealist Joß und dessen abgeklärter und mit allen Wassern gewaschene Freund Martin mit Kaisern, Kreuzzüglern und Kriegstreibern herum, deren Hetzreden erstaunlicherweise fast wie AfD und Pegida-Parolen klingen... und marschieren (nicht nur) durch die Kriege ihrer Zeit.

mit Karsten Troyke (Martin), Leo Solter (Joß) und Miriam Sachs (Erzähler-Stimme)
Regie, Szenographie: Miriam Sachs
Licht: Christian Maith

THEATER UNTERM DACH, Danziger Straße 101 / Haus 103, 10405 Berlin

E-Mail theateruntermdach(at)gmail.com

 

 

 

 

 


3.12. Düsseldorf

Konzert mit Sharon Brauner, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger & Harry Ermer
mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden

Adresse und Uhrzeit folgt

 

 

 

 

17.12. Regensburg

Konzert mit Sharon Brauner, Karsten Troyke, Daniel Weltlinger & Harry Ermer
mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden

Adresse und Uhrzeit folgt