KARSTEN TROYKE

Home Termine Galerie CDs Media Programme Kontakt Vita Links News English

Remember Josh

Impressum

 

 

1. Frühere Veranstaltungen - archive click here

 

 

 

 

2. Nächste Veranstaltungen - upcoming events:

 

 

 

 

 

Mi, 24.April 2019, Berlin, Wabe Berlin, 20:00 Uhr

Bettina Wegner & Karsten Troyke singen, begleitet von dem Giarristen El Aleman

 

Am 4.11.2017 wurde sie 70 Jahr alt - ein Schuber mit 5 CDs erschien und sie singt vieles davon!

Das ist, aufgrund der großen Nachfrage, nun bereits das 6. Nachfolgekonzert zum 70. Geburtstag - dabei ist sie nun71!

Wir freuen uns sehr darüber!

 

Die bekannte Liedermacherin und der Sänger-Schauspieler lassen Zeugnisse einer Liedkultur aufleben, die selten geworden ist. Nicht „cool sein“, sondern sich zeigen, nicht „Spaß haben wollen“ als Ausdruck von Resignation, sondern offenes Lachen und Fragen in Liedern.
Bettina Wegner, mit Berliner Charme („Ick probier et einfach mal“) und mit der Sensibilität für die sie steht, lässt die verschiedenen Facetten von Melancholie, eine latent spürbare Aggressivität berühren. Das zornige Crescendo, durch kräftiges Stimmen-Vibrato noch gesteigert, wird gebrochen durch lockere und gar ironische Moderation, der eine selbstverständliche Menschenliebe zugrunde liegt.
Karsten Troyke weiß einen ganz anders differenzierten Ton anzuschlagen, selbst bei beklemmender Thematik gelingt es ihm noch, das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken zu verbinden. Seine Stimme wirkt zwar weniger „schön“, aber nicht minder eindringlich und hat eine erstaunliche Wandlungsfähigkeit.
Beide sind einer Art des Singens verpflichtet, die zunächst schöne Lieder, auch Volkslieder präsentiert, aber durch die politischen Umstände gleichsam dazu gezwungen wird, politische Lieder zu bringen.

Foto: Lutz Baumann

Eintritt: 20,- €, erm.: 15,- €

 

Adresse:

Danziger Straße 101
10405 Berlin
+49 30 90295 3850
Email: info@wabe-berlin.de
 

Kartenbestellung per Mail oder Telefon bis 18.00 Uhr am Veranstaltungstag! Ihre Bestellung wird aufgenommen, aber nicht beantwortet.
Ihre Karten liegen garantiert am jeweiligen Veranstaltungstag an der Abendkasse.

 

 

 

 

 

 

 

Mo, den 29. April 2019, Berlin, Johannesstift, 19 Uhr

Die Buchhandlung Johannesstift lädt herzlich ein
zu Lesung, Gespräch und Musik mit
Salomea Genin und Karsten Troyke
„Ich folgte den falschen Göttern“
Eine australische Jüdin in der DDR

Salomea Genin wurde 1932 als Kind polnisch-russischer Juden in Berlin geboren und floh vor dem NS-Staat mit ihrer Familie 1939 nach Australien. Dort trat sie mit 17 Jahren
in die Kommunistische Partei ein.
Beim Besuch der Weltfestspiele der Jugend in Ost-Berlin 1951 war sie so von der DDR begeistert, dass sie Australien verließ, um ein besseres, antifaschistisches Deutschland mit aufzubauen. Da sie zunächst keine Aufenthaltsgenehmigung für die DDR erhielt, lebte sie in West-Berlin und arbeitete für den Staatssicherheitsdienst der DDR.
1963 durfte sie in die DDR übersiedeln und erkannte 1982, dass sie nicht die Welt verbessert hatte, sondern einem Polizeistaat diente.
Karsten Troyke, ein international bekannter Interpret jiddischer Lieder, wird das Gespräch mit Salomea Genin führen und musikalisch begleiten.


Clubhaus am Simonshof
Schönwalder Allee 26 Haus 14

13587 Berlin

 

Haus 14
Eintritt 7 €
Anmeldung unter 030 335 2431

 

 

 

 

 

 

 

 

So, 5.Mai 2019, Kaiserslautern, Jüdische Gemeinde, 14:00 Uhr
ermöglicht durch durch den Zentralrat der Juden in Deutschland

Die Jüdische Gemeinde präsentiert:

 


Karsten Troyke, das Trio Scho & Jan Hermerschmidt
Karsten Troyke ist Chansonsänger, Schauspieler und Sprecher, der sich vor allem mit jiddischen Liedern einen internationalen Namen machte. Er gilt als einer der bedeutendsten Interpreten dieses Genres in Europa. Sein Jiddisch klingt wie aus der alten Zeit des Volkstheaters. Die Themen seiner Konzerte sind jedoch ganz dem Heute gewidmet.

Begleitet wird Troyke vom Trio Scho, das 1992 in der Ukraine entstand und seit 1994 vorwiegend auf Berliner Bühnen unterwegs ist. Zum Repertoire des Trio Scho gehören russische Lieder und Instrumental-Stücke von den »Goldenen Zwanzigern« bis in die Jetzt-Zeit.

 

 

Für besondere Arrangements und den unverwechselbaren Ton steht der Klarinettist Jan Hermerschmidt mit auf der Bühne, der zu den gefragtesten Instrumentalisten Deutschland gehört. Seit Anfang der 1990er Jahre spielt er immer wieder auch mit Karsten Troyke (zuletzt bei den Einspielungen Yiddish Tango 1 & 2).
 


Basteigasse 4

67655 Kaiserslautern

Gemeindehaus

 

 

 

 

 

 

 

 

Mi, 8.Mai 2019, Berlin, Wabe Berlin, 20:00 Uhr

Record Release: Daniel Weltlingers Album Szolnok

 

First set: Kurt Tucholsky program w Karsten Troyke and Walfriede Schmitt.

 


Stimmgewaltig und präzise interpretiert Walfriede Schmitt die erstaunlich aktuellen Texte Tucholskys.
 

Karsten Troyke und Daniel Weltlinger, bekannt durch ihre kongenialen Interpretationen jüdischen Liedgutes, inszenieren auf witzige und dann auch wieder ernste Weise die vielfach vertonten Texte des Meisters.

 



The renowned actress Walfriede Schmitt with her vocal power, precision and humour reads and tells stories, anecdotes and jokes by Kurt Tucholsky. She will be accompanied by Karsten Troyke and the violinist Daniel Weltlinger. Troyke is a chanson singer, actor and speaker, who made himself an international name especially with Yiddish songs. He is considered one of the most important interpreters of this genre in Europe. Thanks to his rusty-rough voice, his wit and mischief he enriches the genre individually and confidently. He provokes and discusses on the open stage and unerringly draws the audience into his thoughts, his songs, his laughter and his sadness!

Second set: Szolnok album


'Szolnok' is an album that was recorded with and traces in music the incredible true story of violinist Daniel Weltlinger's grandfather's violin from Szolnok that was carried by foot from Hungary to France between 1920-1922. The violin survived being carried to the far reaches of the globe, and was brought back to Europe in late 2017 after some 75 years absence from the continent. It was literally carried across the entire globe - from Budapest to Vienna to Marseilles to Casablanca to Sydney to Berlin- and the album reflects it's voyage and consists of a mix of original material mixing jazz, classical, folk and free improvised music influences as well as songs that Weltlinger's grandfather played on the violin. The album follows the historical line of this instrument and it's whereabouts until the present day, and represents a story about time, continuity and most importantly about moving forward. It is a story for the ages.

Daniel Weltlinger - violin
Uri Gincel - piano
Paul Kleber - contrabass
Mathias Ruppnig - drums
 

Adresse:

Danziger Straße 101
10405 Berlin
+49 30 90295 3850
Email: info@wabe-berlin.de
Kartenbestellung per Mail oder Telefon bis 18.00 Uhr am Veranstaltungstag! Ihre Bestellung wird aufgenommen, aber nicht beantwortet.
Ihre Karten liegen garantiert am jeweiligen Veranstaltungstag an der Abendkasse.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fr, 10.Mai 2019, Berlin, Breitscheidplatz, Israel-Tag 15:00 Uhr

Sharon Brauner, Karsten Troyke u.a.

 

Seit dem Jahr 2000 finden rund um den israelischen Unabhängigkeitstag (Yom Ha-Atzma'ut) alljährlich in ganz Deutschland dezentrale Feiern statt. So veranstaltet die Deutsch-Israelische Gesellschaft auch in diesem Jahr wieder in Berlin ein großes Straßenfest. Am 10. Mai kommen auf dem Breitscheidplatz etliche deutsch-israelische Institutionen und Organisationen zusammen; auch die kulinarische Welt Israels wird vertreten sein.

Kommen Sie am 10. Mai ab 15 Uhr auf den Breitscheidplatz in Berlin – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fr, 10.Mai 2019, Falkensee, Dorfkirche Falkenhagen in Falkensee, 19:00 Uhr

>>20.Falkenseer Musiktage<<

 

Konzert Bettina Wegner & Karsten Troyke

Gitarre: El Aleman

 

Die deutsche Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner, einem breiten Publikum durch das Lied "Sind so kleine Hände", zahlreiche LPs und CDs, Bücher mit Gedichten und Liedtexten bekannt, begab sich im Jahr 2007 in den künstlerischen Ruhestand. Wegner zog sich von der Konzertbühne zurück, die sie mit Joan Baez, Konstantin Wecker und vielen anderen geteilt hatte. Im Prinzip.
Ihre Stimme ist jedoch ungebrochen stark,und wenn Karsten Troyke sie bittet, einen gemeinsamen Abend zu machen, tritt sie doch hin und wieder auf, immer begleitet vom Gitarristen El Alemán (aka Jens-Peter Kruse).

 

Foto: Lutz Baumann

 

Karten-Telefon: 03322 3735

Haus am Anger

14612 Falkensee, Falkenhagener Straße 16

 

Dorfkirche Falkenhagen

Freimuthstraße 28
14612 Falkensee
Tel.: +49 (0)3322 281315

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sa, 11.Mai 2019, Jena, Friedenskirche, 20:00 Uhr

Jenaer Liederfühling 2019

 

Konzert Bettina Wegner & Karsten Troyke

Gitarre: El Aleman

 

 

Die deutsche Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner, einem breiten Publikum durch das Lied "Sind so kleine Hände", zahlreiche LPs und CDs, Bücher mit Gedichten und Liedtexten, bekannt, begab sich im Jahr 2007 in den künstlerischen Ruhestand. Wegner zog sich von der Konzertbühne zurück, die sie mit Joan Baez, Konstantin Wecker, Angelo Branduardi und vielen anderen geteilt hatte. Im Prinzip.
Ihre Stimme ist jedoch ungebrochen stark, und wenn Karsten Troyke sie bittet, einen gemeinsamen Abend zu machen, tritt sie doch hin und wieder auf, immer begleitet vom Gitarristen El Alemán (aka Jens-Peter Kruse).
Die Liedermacherin und der Sänger-Schauspieler lassen in ihrem Programm Zeugnisse einer Liedkultur aufleben, die selten geworden ist. Nicht „cool sein“, sondern sich zeigen, nicht „Spaß haben wollen“ als Ausdruck von Resignation, sondern offenes Lachen und Fragen in Liedern.
Bettina Wegner, mit Berliner Charme und der Sensibilität, für die sie steht, lässt die verschiedenen Facetten von Melancholie, eine latent spürbare Aggressivität berühren. Das zornige Crescendo, durch kräftiges Stimmen-Vibrato noch gesteigert, wird gebrochen durch lockere und gar ironische Moderation, der eine selbstverständliche Menschenliebe zugrunde liegt.
Karsten Troyke weiß einen ganz anders differenzierten Ton anzuschlagen, selbst bei beklemmender Thematik gelingt es ihm noch, das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken zu verbinden. Seine Stimme wirkt zwar weniger „schön“, aber nicht minder eindringlich und hat eine erstaunliche Wandlungsfähigkeit.
Beide sind einer Art des Singens verpflichtet, die zunächst schöne Lieder, auch Volkslieder präsentiert, aber durch die politischen Umstände gleichsam dazu gezwungen wird, politische Lieder zu bringen.
 

Friedenskirche
Philosophenweg 1
07743 Jena

Karten, Kontakt hier klicken

 

 

 

 

 

 

So, 12.Mai 2019, Eisenach, 18:00 Uhr

 

Konzert Bettina Wegner & Karsten Troyke

Gitarre: El Aleman

 

Die deutsche Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner, einem breiten Publikum durch das Lied "Sind so kleine Hände", zahlreiche LPs und CDs, Bücher mit Gedichten und Liedtexten bekannt, begab sich im Jahr 2007 in den künstlerischen Ruhestand. Wegner zog sich von der Konzertbühne zurück, die sie mit Joan Baez, Konstantin Wecker und vielen anderen geteilt hatte. Im Prinzip.
Ihre Stimme ist jedoch ungebrochen stark,und wenn Karsten Troyke sie bittet, einen gemeinsamen Abend zu machen, tritt sie doch hin und wieder auf, immer begleitet vom Gitarristen El Alemán (aka Jens-Peter Kruse).

 

Foto: Lutz Baumann

Nähere Informationen folgen, Kartenreservierung möglich bei Susanne Sobko

03691 883985

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sa, 18.05.2019, Schwedt/Oder, Museum Ehem.Jüdisches Ritualbad, 15:00 Uhr

Jüdische Lieder und mehr
Ein Nachmittag im (hoffentlich) sonnigen Hof
 



 

 

 

 

 

Karsten Troyke: Gesang
El Aleman: Gitarre

 

 

 

 

 

 


Museum Ehem. Jüdisches Ritualbad
Gartenstraße 6, Höhe Karlsplatz
16303 Schwedt/Oder
Tel. +49 (0)3332 23460

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, 2.Juni 2019, Würzburg, Shalomeuropa, 16:00 Uhr
ermöglicht durch durch den Zentralrat der Juden in Deutschland


Karsten Troyke, das Trio Scho & Jan Hermerschmidt
Karsten Troyke ist Chansonsänger, Schauspieler und Sprecher, der sich vor allem mit jiddischen Liedern einen internationalen Namen machte. Er gilt als einer der bedeutendsten Interpreten dieses Genres in Europa. Sein Jiddisch klingt wie aus der alten Zeit des Volkstheaters. Die Themen seiner Konzerte sind jedoch ganz dem Heute gewidmet.

Begleitet wird Troyke vom Trio Scho, das 1992 in der Ukraine entstand und seit 1994 vorwiegend auf Berliner Bühnen unterwegs ist. Zum Repertoire des Trio Scho gehören russische Lieder und Instrumental-Stücke von den »Goldenen Zwanzigern« bis in die Jetzt-Zeit.

 

 

Für besondere Arrangements und den unverwechselbaren Ton steht der Klarinettist Jan Hermerschmidt mit auf der Bühne, der zu den gefragtesten Instrumentalisten Deutschland gehört. Seit Anfang der 1990er Jahre spielt er immer wieder auch mit Karsten Troyke (zuletzt bei den Einspielungen Yiddish Tango 1 & 2).
 

Valentin-Becker-Str. 11, 97072 Würzburg

David-Schuster-Saal

 

 

 

 

 

 

 

 

Do, 6.Juni 2019, Potsdam, 100 Jahre AWO, 20:00 Uhr
 

>>100 Jahre Arbeiterwohlfahrt<<


"Seit 100 Jahren kämpfen wir. Für Gerechtigkeit und Solidarität, für Vielfalt und Frauenrechte. Für ein menschenwürdiges Leben, in dem niemandem Almosen zugeteilt, sondern allen Chancen für Teilhabe ermöglicht werden. Denn nur so geht echtes Miteinander."

 

Konzert Bettina Wegner & Karsten Troyke

Gitarre: El Aleman

 

Die deutsche Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner, einem breiten Publikum durch das Lied "Sind so kleine Hände", zahlreiche LPs und CDs, Bücher mit Gedichten und Liedtexten bekannt, begab sich im Jahr 2007 in den künstlerischen Ruhestand. Wegner zog sich von der Konzertbühne zurück, die sie mit Joan Baez, Konstantin Wecker und vielen anderen geteilt hatte. Im Prinzip.
Ihre Stimme ist jedoch ungebrochen stark, gemeinsam mit Karsten Troyke gibt es manchmal noch Konzerte, immer begleitet vom Gitarristen El Alemán (aka Jens-Peter Kruse).

 

Foto: Lutz Baumann

 

Veranstaltungsort: Bürgerhaus am Schlaatz, Schilfhof 28, 14478 Potsdam, Telefon: 0331/817190
Telefon  0331 60097922 AWO

 

 

 

 

 

 

 

Mo, 22.07.2019, Berlin, Bar jeder Vernunft, 20:00 Uhr

Der 5. Frauensommer in der Bar jeder Vernunft

Bettina Wegner & Karsten Troyke
Im Konzert

Gitarre: El Alemán

Bettina Wegner machte sich zum 70. Geburtstag selbst ein Geschenk: Einen CD-Schuber mit 50 Liedern aus 50 Jahren. Und ja: er ist auch dabei – „Kinder“, der Song mit der Textzeile „Sind so kleine Hände“, der wohl untrennbar mit dem Namen dieser so unfassbar aufrecht wie unbestechlich gebliebenen Sängerin verbunden ist. Seit sie 1968 in Ostberlin Flugblätter „Hände weg von Prag“ verteilt hatte, versuchte die Stasi, sie in den Westen abzuschieben. Geblieben ist sie bis 1983, als im Osten der Knast auf sie gewartet hätte und sie schon erfolgreich mit Künstlern wie Konstantin Wecker und Joan Baez tourte.

Für den Frauensommer der BAR JEDER VERNUNFT „Mythos 68“ kommt Bettina Wegner mit einem ihrer rar gewordenen Konzerte: Gemeinsam mit ihrem musikalischen Partner Karsten Troyke breitet sie mit bezauberndem Berliner Charme die ganze Palette an Sensibilität, Melancholie und Zorn aus, die ihre Songs immer enthielten.

Troyke ergänzt den Abend mit eindringlich-rauher Stimme und Liedern, die das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken verbinden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Bettina Wegner, Karsten Troyke & El Alemán



Einlass und Restauration Mo - Sa ab 18:30 Uhr, So ab 17:30 Uhr.

 

BAR JEDER VERNUNFT
Schaperstraße 24
10719 Berlin

Telefon 030.885 692 0
E-Mail info@bar-jeder-vernunft.de