KARSTEN TROYKE

Home Termine Galerie CDs Media Programme Kontakt Vita Links News English

Remember Josh

Impressum

 

 

1. Frühere Veranstaltungen - archive click here

 

 

 

 

2. Nächste Veranstaltungen - upcoming events:

 

 

 

 

Sonntag, 23. Juni 2019, Offenbach, Capitol, 15:00 Uhr

Eine Veranstaltung der Regionalen Arbeitsgruppe RheinMain gemeinsam mit Initiative gegen Antisemitismus Frankfurt, jumu, Zentralrat der Muslime Hessen, Union progressiver Juden
 

Mit Sharon Brauner und Karsten Troyke, Musikinitiative Bridges, Meron Mendel, Irith Michelsohn, Said Barkan, Hamza Wördemann

 

 


Sharon Brauner und Karsten Troyke sind zwei in Berlin geborene Schauspieler und Sänger, die sich bereits in jungen Jahren auch der jiddischen Musik zugewandt haben. Karsten im Ostteil der Stadt, Sharon in Westberlin. Unabhängig voneinander gaben beide zahlreiche Konzerte in Deutschland und Europa. Nun präsentieren die beiden Künstler Lieder in jiddischer Sprache über das Leben und das Lieben. Jiddische Evergreens in neuem Gewand. Musik für die Seele, Musik, die glücklich macht.
Das Ensemble Grupo Maloka gehört zur interkulturellen Musikinitiative Bridges – Musik verbindet. Maloka kombiniert lateinamerikanische Musik mit osteuropäischen Volksliedern und persischen Klängen.

 


GESPRÄCH
Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank Irith Michelsohn, Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld und Generalsekretärin der Union Progressiver Juden in Deutschland Said Barkan, Zentralrat der Muslime Vorsitzender des Landesverband Hessen Hamza Wördemann, Geschäftsführer der JuMu Deutschland gGmbH

KULINARIK
Morcolade, junges Start-Up Catering, Cafe und Bäckerei mit kulinarischen Erfahrungen aus der ganzen Welt. Kreativ, leidenschaftlich und persönlich.

 

Der Eintritt ist kostenlos – aber garantiert nicht umsonst.
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung

erforderlich unter: vielfalt-offenbach@gmx.de

 

Capitol Offenbach, Goethestr. 1-5, 63067 Offenbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, 30.6.2019, Waldsieversdorf, John-Heartfield-Haus, 15 Uhr

Reihe Weggefährten
Wieland Herzfelde: Der MALIK-Mann

 

John Heartfield und Wieland Herzfelde vor dem Firmenschild (verdeckt) des Malik-Verlags am Galen Place, London, 1939. Foto: Akademie der Künste, Berlin, John-Heartfield-Archiv Nr. 596/12.5.1

 


Er hat den Puls seiner Zeit radikal gespürt und sich mit seinen Weggefährten in die Schlacht um die Zukunft begeben. Einige von ihnen, wie sein Bruder John Heartfield, sein enger Weggefährte Georg Grosz, Else Lasker-Schüler, Ernst Bloch, Anna Seghers kommen zu Wort. Aber natürlich der Autor von „Immergrün“ selbst auch.
Wieland Herzfelde hat mit seinen Verlagen und seinem Gespür für Neues in der Kunst, der Moderne in Deutschland maßgeblich zum Durchbruch verholfen. Er ist IMMERGRÜN. Für uns und jetzt.
 

Die Texte werden von der Schauspielerin Walfriede Schmitt vorgetragen, begleitet von Liedern mit Karsten Troyke und dem Violinisten Daniel Weltlinger.

Konzept, Textauswahl, Moderation:

Dr. Eva Maleck-Lewy

Adresse: Schwarzer Weg 12, 15377 Waldsieversdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Do, 4.7.2019, Berlin, Gendarmenmarkt, 19.30 Uhr

Classic Open Air
First Night - Berlin, Berlin!
In Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
- Großes Feuerwerksfinale –
Mit Angelika Milster, Anna Loos, Klaus Hoffmann, Culcha Candela, Stephan Rügamer, Carsten Sabrowski, Jennifer Riedel, Ilja Richter, George Kranz, Karsten Troyke, Sharon Brauner, Andrej Hermlin, David Hermlin, Rachel Hermlin
Chor des Jungen Ensembles Berlin
Deutsches Filmorchester Babelsberg
 


Mit einer Liebeserklärung an Berlin beginnt das Classic Open Air 2019. Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise durch die Musikgeschichte dieser großartigen Metropole und präsentieren legendäre Titel von den zwanziger Jahren bis heute. Genießen Sie eine glamouröse Eröffnungsgala mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg, erstklassigen Solisten und einem spektakulären Abschlussfeuerwerk!
Moderation: Kim Fisher

 

Direkt: 10117 Berlin, Gendarmenmarkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mo, 22.07.2019, Berlin, Bar jeder Vernunft, 20:00 Uhr

Der 5. Frauensommer in der Bar jeder Vernunft

Bettina Wegner & Karsten Troyke
Im Konzert

Gitarre: El Alemán

Bettina Wegner machte sich zum 70. Geburtstag selbst ein Geschenk: Einen CD-Schuber mit 50 Liedern aus 50 Jahren. Und ja: er ist auch dabei – „Kinder“, der Song mit der Textzeile „Sind so kleine Hände“, der wohl untrennbar mit dem Namen dieser so unfassbar aufrecht wie unbestechlich gebliebenen Sängerin verbunden ist. Seit sie 1968 in Ostberlin Flugblätter „Hände weg von Prag“ verteilt hatte, versuchte die Stasi, sie in den Westen abzuschieben. Geblieben ist sie bis 1983, als im Osten der Knast auf sie gewartet hätte und sie schon erfolgreich mit Künstlern wie Konstantin Wecker und Joan Baez tourte.

Für den Frauensommer der BAR JEDER VERNUNFT „Mythos 68“ kommt Bettina Wegner mit einem ihrer rar gewordenen Konzerte: Gemeinsam mit ihrem musikalischen Partner Karsten Troyke breitet sie mit bezauberndem Berliner Charme die ganze Palette an Sensibilität, Melancholie und Zorn aus, die ihre Songs immer enthielten.

Troyke ergänzt den Abend mit eindringlich-rauher Stimme und Liedern, die das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken verbinden.

Weitere Informationen finden Sie hier: Bettina Wegner, Karsten Troyke & El Alemán



Einlass und Restauration Mo - Sa ab 18:30 Uhr, So ab 17:30 Uhr.

 

BAR JEDER VERNUNFT
Schaperstraße 24
10719 Berlin

Telefon 030.885 692 0
E-Mail info@bar-jeder-vernunft.de